Unsere Produkte

Theken

Die Theken der Marke Costan, sowohl mit als auch ohne Bedienservice, wurden für das Angebot frischer Produkte aus den Bereichen Fleischwaren, Gastronomie und Backwaren entwickelt. Dank ihres ansprechenden Designs, der Individualisierungsmöglichkeit und der großen Auswahl an Modellen erfüllen sie auf effiziente Weise die zahlreichen unterschiedlichen Anforderungen der Händler.

Erfahren Sie mehr Erfahren Sie mehr
Theken

Kühlregale

Dank ihrem ansprechenden Design und durch den Einsatz modernster Technologie verfügen die hohen und halbhohen Kühlregale der Marke Costan über eine ausgezeichnet Performance und bieten eine hohe Warensichtbarkeit.

Erfahren Sie mehr Erfahren Sie mehr
Kühlregale

Tiefkühlmöbel

Die hohen und halbhohen Tiefkühlmöbel sowie die Tiefkühltheken der Marke Costan wurden konzipiert, um die optimale Warensichtbarkeit und den leichten Zugang zu den Produkten zu gewährleisten. Die eingesetzten Technologien helfen dabei, den Energieverbrauch zu senken.

Erfahren Sie mehr Erfahren Sie mehr
Tiefkühlmöbel

Integral

Die Lösungen der Marke Costan mit integriertem Aggregat wurden entwickelt, um auf die immer schneller wechselnden Anforderungen kleinerer Verkaufsflächen und Nahversorgungsmärkte zu reagieren. Sie verbinden die Eleganz und das Design einer Remote-Lösung mit der Flexibilität eines Plug-In: Alle Modelle mit integriertem Aggregat sind untereinander kombinierbar und lassen sich mit verschiedenen Merchandising-Lösungen und passendem Zubehör konfigurieren. Auch für die Gestaltung spezieller Themenbereiche sind sie ideal geeignet.

Erfahren Sie mehr Erfahren Sie mehr
Integral

Steckerfertige Kühlmöbel

Die hohen und halbhohen Plug-In Modelle der Marke Costan wurden entwickelt, um in strategisch wichtigen Bereichen des Supermarktes, zum Beispiel vor der Kasse oder in Verkaufsinseln, die Aufmerksamkeit auf das Warensortiment zu lenken und Impulskäufe zu fördern.

Erfahren Sie mehr Erfahren Sie mehr
Steckerfertige Kühlmöbel

Energy labelling - FAQ

Um die Einhaltung der Vorschriften zu gewährleisten und eine Überprüfung seitens der zuständigen Behörden zu ermöglichen, müssen sich sämtliche Unterlagen, also die Produktunterlagen des Herstellers, die EPREL-Erklärung, das Energielabel, die CE-Erklärung, der Kundenauftrag und die zugehörigen Rechnungen auf den Zeitpunkt beziehen, zu dem das Gerät in Verkehr gebracht wird. Diese Dokumentation muss alle Komponenten und Zubehörteile beinhalten, die zu dem Zeitpunkt, zu dem das Gerät in Verkehr gebracht wird, einen Einfluss auf seinen Energie-Effizienz-Index haben.

Die Veränderungen, die nach dem Inverkehrbringen an dem Produkt vorgenommen werden, haben auf das Energielabel, das ursprünglich vom Hersteller mitgeliefert wurde, keinen Einfluss.

In den europäischen Rechtsvorschriften zum Ökodesign und zum Energielabel wird keinerlei technische Lösung oder Ausrüstung vorgeschrieben. In der Ökodesign-Verordnung werden jedoch die Mindestanforderungen an die Energieeffizienz festgelegt. Dadurch erfolgt auch die Auswahl der Produkte nach Gesichtspunkten der Energieeffizienz. Die Energielabel auf den Geräten werden außerdem dazu führen, dass die effizientesten Produkte mit der besten Energieklasse auf dem Markt am stärksten nachgefragt werden. Dies wird der wichtigste Innovationstreiber sein.

Das Energielabel muss überall dort, wo ein potenzieller Käufer den Kauf des Geräts in Betracht zieht, deutlich sichtbar angebracht werden, also an allen Verkaufsstellen wie Ausstellungsräumen, Messen, Online-Verkaufsstellen usw.

Eine genaue Position für das Label ist nicht vorgeschrieben, aber es muss für die Kunden jederzeit gut erkennbar sein.

Für die Lebensmittelhändler besteht keinerlei Verpflichtung, das Energielabel in ihren POS anzubringen.

Der QR-Code führt zu den Produktinformationen und dem Energielabel in der EPREL-Produktdatenbank.

Ja, mit Glykol betriebene Kühlmöbel sind nicht von der Verordnung ausgenommen und benötigen daher ein Energielabel.

Finden Sie das optimale Kältesystem für Ihren Markt

Erfahren Sie mehr