Die neueste Installationen von Costan

Die neueste Installationen von Costan

04/09/2014

In Giulianova eröffnet eine “OASE” der Energieeffizienz – mit Kühlmöbeln aus dem Hause Costan

In Giulianova, einer kleinen Stadt in den italienischen Abruzzen, ist auf einer Verkaufsfläche von 2.500 m2 und mit einem Sortiment von 15.000 Produkten eine wirkliche "Oase” der Frische entstanden. Dabei wurde größter Wert auf den Schutz der Umwelt und die Schonung der Energieressourcen gelegt.

Am 25.Juni 2014 hat die Unternehmensgruppe Gabrielli den neuen Supermarkt Oasi eröffnet. Damit gesellt sich zu den 334 Verbrauchermärkten, die das Konsortium SUN in Italien betreibt, noch ein weiterer hinzu.

Costan kann auf eine lange Zusammenarbeit mit SUN zurückblicken und hat den neuen Supermarkt mit hoch energieeffizienten Kühlmöbeln ausgestattet, die den Bedürfnissen der Kunden gerecht werden und dabei auch den Anforderungen an Nachhaltigkeit und Umweltschutz voll entsprechen.

In dem neu errichteten Supermarkt, der im Übrigen einer der ersten CO2-neutralen Märkte Italiens ist, sticht das Model Gran Vista sicher am meisten heraus. Dieses Kühlmöbel fällt sowohl durch sein revolutionäres Design als auch durch seine LED-Beleuchtung auf. Das Möbel ist so konzipiert, dass der Blick auf jedes Produkt frei bleibt und der größtmögliche Kaufanreiz erzielt wird. Bei der Wärmedämmung kommen die besten Materialien zum Einsatz, und so können die Glastüren von GranVista einen UG-Wert von 1,1W/m2K vorweisen - und damit die beste Isolierung, die derzeit am Markt zu finden ist. Zu diesem Meisterwerk der Kühltechnik gesellen sich noch viele weitere Kühlmöbel der Marke Costan: Die Modelle Rossini, Tortuga 2, Lion Cub mit den runden Kopfmöbeln, Galileo SV, Tradeo und Cayman bestechen sowohl durch ihr Design als auch durch ihre Wirtschaftlichkeit.

Die nachhaltige Technologie aus dem Hause Costan hat sich für den neuen Verbrauchermarkt als Ideal erwiesen. Die Oasi wurde als Gebäude der Energieeffizienzklasse A konzipiert und verfügt über eine Photovoltaikanlage, die im Jahr 133.296 kWh produziert. So wird der CO2–Ausstoß um ca. 70 Tonnen gesenkt.
Die Funktionsparameter der Kühlmöbel werden per Datenfernübertragung überwacht. Durch die kontinuierliche Kontrolle der Umgebungsdaten kann der Händler bis zu 20% Energie einsparen.