12/04/2017

FTE: Full Transcritical Efficiency. Epta revolutioniert die transkritische Technologie

Seit der Einführung des Kigali Agreement im vergangenen Oktober ist der Einsatz von Kältemitteln mit minimalem GWP in allen Bereichen ein Muss geworden. Auf diese Herausforderung reagiert Epta mit einer "Total Solution" für all jene Händler, die ihre Supermärkte in einen "natürlich" grünen Ort verwandelt möchten. Und so bietet die Gruppe effiziente und extrem flexible CO2-Lösungen an, die über die derzeitigen Möglichkeiten der transkritischen Technologie hinausgehen und für jedes Klima sowie für jedes Geschäft geeignet sind - vom großen Supermarkt bis zum kleinen Lebensmittelgeschäft. Und hier sticht die große Neuheit FTE (Full Transcritical Efficiency), die von Epta auf der Euroshop 2017 vorab präsentiert wurde, besonders hervor.

Einfach, Global, Industrialisiert und Zuverlässig: Das sind die hervorstechenden Eigenschaften der transkritischen FTE-Technologie mit CO2. Das System ist in Italien und Australien zum Patent angemeldet und kombiniert Performance mit Einfachheit. Dabei wird im Vergleich zu einer herkömmlichen CO2 Booster-Anlage eine Energieersparnis von 10% erreicht, bei den Installations- und Wartungskosten können noch einmal bis zu 20% eingespart werden.

"Das Geheimnis" dieses verblüffend einfachen FTE-Systems aus dem Hause Epta liegt darin, dass man der herkömmlichen Ausstattung mechanisch einen multi-level* Kältemittelsammler hinzugefügt hat, der das Herzstück dieser innovativen Technologie ist. Eine revolutionäre Lösung, in der Fabrik getestet und in großem Maßstab verfügbar. Zudem garantiert sie Händlern in aller Welt und in jeder Klimazone maximale Zuverlässigkeit, Funktionalität und Effizienz.

Im Übrigen hat das neue FTE System dank seiner ausgezeichneten Leistungen und dem hervorragenden Komponentenschutz bereits besondere Unterstützung von BITZER erhalten, dem weltweit bekannten Hersteller von Kompressoren.