05/02/2015

Epta gewinnt zum zweiten Mal in Folge den "Janus de L’industrie"

Das Jahr 2015 beginnt mit einer neuen Auszeichnung für Epta: Die Gruppe gewinnt zum zweiten Mal in Folge den begehrten Janus de L’industrie, ein Preis, der erstmals 1953 vom Institut Français du Design für Produkte verliehen wurde, die sich durch innovatives Design sowie einen realen Nutzen für den Verbraucher auszeichnen.

Im Jahr 2014 staunte die Jury über RevUp, das revolutionäre Design das bei den Kühlregalen GranVista von Costan und SkyView von Bonnet Névé zu Einsatz kam. In diesem Jahr wurde nun die Theke Impact ausgezeichnet, ein neuartiges Kühlmöbel aus dem Hause Eurocryor und Epta Concept, das vor allem überzeugte, weil es folgenden fünf wichtigen Kriterien entspricht, die von der Jury selbst definiert wurden: Ökonomie, Ergonomie, Ästhetik, Ethik und Emotion.

Impact ist das Ergebnis einer intensiven Zusammenarbeit zwischen Epta und Carrefour. Dabei wurde eine neuartige Lösung entwickelt, die es ermöglicht, in einer einzigen, ästhetisch ansprechenden und funktionalen Bedienungstheke frisch abgepackte Produkte zur Selbstbedienung anzubieten und gleichzeitig frische Produkte mit Bedienservice.

Ein weiterer Pluspunkt von Impact ist in diesem Zusammenhang die ergonomische Qualität: Die Höhe von etwa 1,30 m erleichtert den Mitarbeitern das Auffüllen des Möbels und dient gleichzeitig der Bequemlichkeit der Kunden beim Einkauf.

Christian Le Gousse, Generaldirektor von Epta France meint dazu: "Wir sind sehr stolz darauf, zum zweiten Mal in Folge diese bedeutsame Auszeichnung erhalten zu haben. Der Janus ist ein Beweis dafür, dass Epta immer nach innovativen Lösungen sucht, die imstande sind, zeitgemäße, stilvolle Konzepte mit ökologischer Nachhaltigkeit und Verbraucherfreundlichkeit zu vereinbaren."